Neuer Gletscherexpress am Pitztaler Gletscher

16.05.2022
|

Mehr Fahrkomfort für die Gäste

Der Gletscherexpress am Pitztaler Gletscher wird durch eine neue Bahn mit höherem Fahrkomfort und Energieeffizienz ersetzt. Nach 38 Jahren wird die alte Bahn in den Ruhestand geschickt, bereits zum Start der Sommersaison im Juli 2022 soll die neue Bahngarnitur in Betrieb gehen.

Der Gletscherexpress verkehrt als Standseilbahn von der Talstation in Mittelberg auf 1.740 m bis zur Bergstation am Pitztaler Gletscher auf 2.840 m. Die neue Bahn ist genauso groß wie ihre Vorgängerin und kann gleich viele Personen transportieren. Dafür verkehrt sie deutlich leiser und ruhiger: Das entkoppelte Fahrwerk, bei dem Ober- und Unterbau voneinander getrennt sind, sorgt für einen geringeren Geräuschpegel in den Fahrkabinen und ein ruhiges Fahrverhalten. Zudem sind die Räder gummigefedert.


Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Planung des neuen Gletscherexpress' war der Energieverbrauch: So produziert die Bahn während der Fahrt selbst Energie, die für den Betrieb genutzt wird und dazu führt, dass leichtere und kleinere Akkus verbaut werden können. Außerdem gibt es im Bereich der Bergstation der Bahn eine Photovoltaik-Anlage, mit deren Hilfe der Gletscherexpress im Sommer zu 100% betrieben werden kann.

In der Fahrgastkabine sorgen ein größeres Raumvolumen, ein neues Beleuchtungskonzept und hochwertige Materialien für Komfort, außerdem sorgt das Kapsch-Infotainment-System dafür, dass die Gäste während der Fahrt mit Live-Bildern und aktuellen Informationen versorgt sind.

Mehr Aktuelles zum Thema Seilbahnen

Nach Oben