Visualisierung Gondelbahn Kandersteg-Elsigen-Metsch © zvg / Adelboden-Lenk-Kandersteg

Neue Kandersteger Bergbahn ist realisierbar

03.07.2024
|

Die Resultate der Machbarkeitsstudie zur geplanten Seilbahn zwischen Kandersteg und dem Ski- und Wandergebiet Elsigen-Metsch sprechen eine klare Sprache: Die Bahn ist realisierbar. Bis sie aber finanziert und bewilligt sein wird, ist voller Einsatz von allen Beteiligten gefragt.

Anzeige

-
-

-

-
Visualisierung Talstation Kandersteg © zvg / Adelboden-Lenk-Kandersteg

Eine Vision ist gewachsen

Bei einer Infoveranstaltung stellte das Projektteam mit Vertretern der BLS, von Garaventa, der Gemeinde Kandersteg, der Elsigenalpbahnen und des Tourismus die Resultate der Studie vor, die in den letzten Monaten für das NRP-Projekt erarbeitet wurden.


„Unsere grobe Idee – eine Bahn mit maximalem Umsteigekomfort vom Bahnhof Kandersteg aus auf Elsigen zu realisieren – ist in den vergangenen fünf Monaten zu einer Vision gewachsen“, so Lukas Eichenberger, der zusammen mit Christian Zenger die Projektleitung innehat. Und dieser freut sich, dass die Zeichen für dieses Bahnprojekt auf Grün stehen. „Im Jahr 2030 werde ich 50. Das scheint mir ein realistischer Zeitrahmen für die weiteren Projektschritte bis zur Lancierung und ein schönes Geburtstagsgeschenk“, so Christian Zenger.

Sicherheitsmarge eingerechnet

Erwartungsgemäß hoch ist der finanzielle Aufwand für den Gesamtausbau der Bahn. Es wurden bewusst sämtliche Kosten abgeschätzt, um eine Übersicht zu erhalten. Nimmt man vom Bahnanschluss in Kandersteg über die Bahn, die Bergstation inklusive Hotellerie und Gastronomie bis zu den beiden zusätzlichen Sesselbahnen alles zusammen, belaufen sich die Gesamtkosten auf 65 - 95 Mio. Franken. Im aktuell frühen Stadium des Projektes sei jedoch viel Sicherheitsmarge eingerechnet worden, so Lukas Eichenberger.


Das zeige auch der Vergleich mit bereits realisierten Anlagen. Beim Erarbeiten der Kostengrundlagen wurde u.a. berechnet, welche Frequenzen mit welchen Preisen notwendig werden, damit die Bahn rentabel betrieben werden kann. Diese liegen bei rund 250‘000 Ersteintritten pro Jahr. Und diese Frequenzen liegen absolut im Bereich des Möglichen. Nicht in diesen Zahlen enthalten sind zudem große Zusatzeffekte, welche diese Bahn haben wird. Dazu zählen etwa die Stärkung der Hotelübernachtungen, wovon auch die Lieferanten in der Region profitieren. Zudem fließen diese Zusatzerträge wieder in Umbauten, was das Gewerbe stärkt. Weiter gibt eine solche Bahn dem ganzen Dorf einen großen Impuls und eine ausgewogenere Saison über das ganze Jahr, was dem Ziel der 365-Tage-Strategie der Destination entspricht.

Visualisierung Mittelstation Kandersteg-Elsigen-Metsch © zvg / Adelboden-Lenk-Kandersteg

Zeitplan ist ideal

Auch bei der Bewilligungsfähigkeit kam das Projektteam auf keine „No-gos“, welche eine Bewilligung von vornherein verunmöglichen würden. Zudem sei der Zeitplan für den Eintrag im kantonalen Richtplan für das Projekt ideal. Aber die Details der Planung oder auch die Umweltverträglichkeitsprüfung stehen noch aus und es sei ein langer Weg bis zur Bau- und Betriebsbewilligung, so Lukas Eichenberger. Bei der Realisierbarkeit könne man nach heutigem Stand davon ausgehen, dass es keine unlösbaren technischen Probleme geben wird.


„Trotz der relativ langen Strecke kommt die Bahn mit nur drei Masten aus, das ist eindrücklich“, betont Lukas Eichenberger. Ziel des Projektteams ist es nun, bis in einem Jahr die Finanzierung der neuen Bahn inklusive Folge-Ausbauten sicherzustellen. Gelingt dies, kann mit dem Bewilligungsverfahren gestartet werden, dem aufwändigsten Teil des Projekts. Und zuletzt würde die Umsetzung folgen, dafür rechnet das Team mit rund zwei Jahren Bauzeit.

Die Tourismusorganisation Adelboden-Lenk-Kandersteg ist eine der sechs Destinationen im Kanton Bern und verantwortlich für Tourismusentwicklung, Vermarktung und Gästeinformation. Mit über 2 Mio. Logiernächten gehört sie zu den bedeutendsten alpinen Destinationen der Schweiz

Weitere News aus den Skigebieten

Artikelvorschaubild
So teuer werden die Skipässe 2024/25

03.07.2024

Viele Skigebiete werden für die Saison 2024/25 ihre Skipasspreise deutlich erhöhen ...

#Aus den Skigebieten #Infos #News #Seilbahnen

Artikelvorschaubild
Ski Opening 2024 Schladming-Dachstein

25.06.2024

Das Ski-Opening in Schladming vom 6.-8. Dezember präsentiert gleich drei Weltstars ...

06.12. - 08.12.2024
Schladming Dachstein

#Aus den Skigebieten #Events #Infos #Konzerte #Musik #News

Artikelvorschaubild
Neue 10er-Gondelbahn in Berwang

19.06.2024

Ab der Wintersaison 2025/2026 steht Skifahrern und Snowboardern in der Skiarena Berwang eine moderne 10er-Gondelbahn bis hinauf ins Obere Kar zur Verfügung ...

#Aus den Skigebieten #Infos #News #Seilbahnen

Artikelvorschaubild
Matterhorn Gotthard Bahn: Tunnelbau zwischen Täsch und Zermatt

10.06.2024

Im Jahr 2035 soll ein neuer Bahntunnel zwischen Täsch und Zermatt eröffnet werden, der Mattertal Tunnel ...

#Aus den Skigebieten #Infos #News

Artikelvorschaubild
Alpin Unlimited erwirbt über 30 Prozent Anteile an der Bergbahn AG Kitzbühel

05.06.2024

Alpin Unlimited, eine Tochtergesellschaft von LongRange Capital, hat fast ein Drittel der Aktienanteile der Kitzbüheler Bergbahnen erworben ...

#Aus den Skigebieten #News #Seilbahnen

Artikelvorschaubild
Tiroler Tourismus beschließt Wintersaison mit positivem Ergebnis

22.05.2024

Mit April ist eine erfolgreiche Wintersaison 2023/24 im Tiroler Tourismus zu Ende gegangen ...

#Aus den Skigebieten #News

Artikelvorschaubild
Auszeichnungen zum Saisonabschluss der SkiWelt Wilder Kaiser Brixental

17.05.2024

Die SkiWelt Wilder Kaiser Brixental konnte sich über den Gesamtsieger-Preis beim Schneehoehen Top-Skigebiete-Award freuen ...

#Aus den Skigebieten #Infos #Nachhaltigkeit #News #Seilbahnen

Artikelvorschaubild
Skifahren in Europa – hier ist es auch im Sommer möglich

02.05.2024

Während die meisten Europäer die Sommerferien am Strand verbringen, können Skifahrer auch in der heißen Jahreszeit die Bretter anschnallen ...

#Aus den Skigebieten #News

Artikelvorschaubild
Black Eyed Peas beenden Rekord-Wintersaison in Ischgl

01.05.2024

Am 30. April sorgten die Black Eyed Peas vor über 15.000 begeisterten Wintersportlern beim „Top of the Mountain Closing Concert” für einen gelungenen Saisonabschluss ...

Ischgl

#Aus den Skigebieten #Events #Konzerte #Musik #News

Artikelvorschaubild
Kein Trainingsbetrieb mehr am Gletscher: Zermatt schließt Weltcup-Athleten aus

23.04.2024

Keine Rennen, kein Training - die Zermatt Bergbahnen wollen keine Weltcup-Athleten in ihrem Sommerskigebiet mehr ...

#Aus den Skigebieten #Infos

Mehr Artikel laden