Die KuhBar bei der Tschuggenhütte in Arosa wird komplett umgebaut und zur Wintersaison neu eröffnet © Arosa Bergbahnen AG

Neubau der legendären KuhBar bei der Tschuggenhütte in Arosa

02.11.2023
|

Mit dem Neubau der KuhBar bei der Tschuggenhütte auf 1.991 m ü. M. entsteht ein weiterer Eye-Catcher und Leuchtturm für Arosa. Die gewählte Architektursprache sorgt für großen Wiedererkennungswert. Auch im Innenraum soll eine einzigartige Atmosphäre geschaffen werden. Mit der Verwendung heimischer Baustoffe sowie der Integration der Photovoltaikanlage in die Dachformation sind nachhaltige Werte berücksichtigt.

Après-Ski-Location wird komplett renoviert

Die Arosa Bergbahnen AG setzt mit dem Event-Lokal KuhBar bei der Tschuggenhütte ein neues Markenzeichen. Das Party-Lokal mitten im Skigebiet an bester Lage zählt zu den Aushängeschildern der Region und ist seit vielen Jahren als Hotspot der Kulinarik und des Après-Ski bekannt.


Das Bergbahnunternehmen Arosa investiert insgesamt CHF 3,5 Mio. und nimmt den Betrieb des schmucken Lokals ab Winter 2023/2024 wieder auf. Die Bauarbeiten starteten Anfang Juni, die neue KuhBar nimmt langsam Formen an.

Anzeige

-
-

-

-

Ein Blick zurück wie alles begann

1992 erstellte die Stadt Chur auf dem Areal Tschuggenhütte die altbekannte Schirmbar. Die Arosa Bergbahnen AG führte den Teilbetrieb Schirmbar von Anfang an unter dem Label "KuhBar". Zum Winter 2015/2016 wurde neben der Schirmbar eine temporäre offene Bühne mit zwei seitlichen Musikboxen-Türmen aufgebaut, um mehr Platz zu schaffen und den Auftritt der Acts und Künstler sichtbarer zu machen. Dieses Konzept wurde zwei Jahre lang umgesetzt. Diese offene Variante zeigte, dass bei schlechter Witterung ein Einlass in die gedeckte Schirmbar auf einen kleinen Teil des Publikums beschränkt war und die anderen Gäste das Areal verließen. Eine Vergrößerung des gedeckten bzw. geschützten Raumangebots für den Après-Ski-Bereich erwies sich als notwendig, um auch bei zweifelhafter Witterung eine wirtschaftlich akzeptable Auslastung sicherzustellen.


Im Sommer 2017 wurde die alte Schirmbar nach über 20 Nutzungsjahren demontiert und entsorgt. Am gleichen Standort mietete die Arosa Bergbahnen AG eine temporäre Baute im Alpenchic-Stil ein, jeweils im Frühjahr abgebaut und im Herbst aufgebaut. Mit der provisorischen Alphütte als neue KuhBar wurden die anspruchsvollen Bedürfnisse der Gäste besser erfüllt, ohne dass gleich eine feste Baute mit umfangreichen Investitionen getätigt werden musste. Diese provisorische Lösung hatte anfänglich zudem den Vorteil, über mehrere Wintersaisons Erfahrungen im Betrieb und in der Auslastung zu sammeln. Die temporäre Baute war allerdings nicht isoliert, der Heizöl-Verbrauch für eine minimale Heizung entsprechend hoch, der Energieverlust enorm. Zudem musste ein enormer Aufwand für Aufbau und Abbau der temporären Baute mit Anlieferung mit LKW samt Aufbau sowie der ganze Rückbau betrieben werden.

Die KuhBar bei der Tschuggenhütte in Arosa wird komplett umgebaut und zur Wintersaison neu eröffnet © Arosa Bergbahnen AG

Bewährtes Konzept

Der Neubau KuhBar ist als Event-Lokal konzipiert. Après-Ski in der Wintersaison bleibt die Hauptnutzung. Das neue Party-Lokal bietet im Innenbereich bis zu 800 Gästen Platz. Zusammen mit dem großzügigen Außenbereich sind bis 2.500 Gäste, beispielsweise für ein Konzert, aufnehmbar. In der KuhBar arbeiten rund 20 Mitarbeitende. Beleuchtet sind Schlittelbahn und die Piste nach Innerarosa. Die KuhBar ist in der Wintersaison vor Weihnachten bis Ostern bzw. bis Mitte April geöffnet und kommt somit auf ca. 115 Öffnungstage. Während des Humorfestivals dient die KuhBar wie bisher als Begegnungs- und Spielstätte für Besucher und Nachwuchskünstler.

Die KuhBar bei der Tschuggenhütte in Arosa wird komplett umgebaut und zur Wintersaison neu eröffnet © Arosa Bergbahnen AG

Architektonische Gestaltung und Funktionalität

Die Anbindung der neuen KuhBar an die bestehende Blockhütte ist funktional als auch konstruktiv bewusst so gewählt. Der Einbezug der Raclettestube schafft Platz und Raum für einen großzügigen Barbereich mit Arbeitsflächen und Lagerraum. Der Mountain-Mac bleibt integriert, die Aussenbar lädt bei schönem Wetter zum Verweilen ein. Dieser Neubau ist wertbringend mit Blick auf den Gedanken der Nachhaltigkeit durch die prägnante Dachform mit integrierter Photovoltaikanlage (dunkle Paneele). Die Stromproduktion aus Sonnenenergie deckt nicht nur den Eigenbedarf ab, sondern 50% des gesamten Strombedarfs der Tschuggenhütte. Verarbeitet wird ausschließlich einheimisches Holz. Das Projekt integriert sich in den Kontext, bildet eine optische und räumliche Einheit mit dem Bestand. Bestehende Leitungen und ein Teil der Gebäudetechnik werden übernommen.


Hier findet Ihr die Überlegungen der Architekten zum Projekt.

Noch keine Bilder vom neuen Innenbereich

Mit dem Neubau der KuhBar als neuer Leuchtturm auch hinsichtlich Architektur und Kultur-Programm soll das hochwertigste Après-Ski Lokal im Schweizer Alpenraum positioniert werden. Die Arosa Bergbahnen AG will ein gepflegtes Après-Ski zelebrieren und die Gäste glücklich machen, welche längerfristig begeistert sind von der KuhBar, dies weitererzählen und wiederkommen.


Die Auswahl der Live-Künstler mit stärkerem Bezug zu Swissness-Qualität sorgt für ein qualitatives Après-Ski-Image. Das Eventlokal bietet Topqualität in Bezug auf Sound, Servicequalität und Mitarbeitende. In der kommenden Wintersaison werden Top-Acts für Stimmung sorgen. Dazu kommen bekannte DJ's wie Ginny, Marco Mzee oder DJ Biene.


Die Arosa Bergbahnen eröffnen die neue KuhBar einmalig für das Publikum zum offiziellen Wintersaisonstart am Samstag, 2. Dezember ab 14.15 Uhr. Bis dahin bleiben Bilder und Illustrationen aus dem Innenbereich bewusst verborgen. Der erste Blick in die neue KuhBar soll für die Gäste eine Überraschung bleiben. Anschließend steht das Lokal dem Humorfestival zur Verfügung. Ab 22. Dezember geht es in den Dauerbetrieb bis 14. April. Dann heisst es wieder: "Das isch mini Welt do doba in da Berga…".

Weitere Event-News:

Artikelvorschaubild
Abwechslungsreich: Das Saisonfinale 2024 in der Silvretta Montafon

04.03.2024

Skifahren in Tracht, Konzerte und eine Verlosung - das ist das Saisonfinale in der Silvretta Montafon.

09.03. - 07.04.2024
Silvretta Montafon

#Aus den Skigebieten #Events

Artikelvorschaubild
Ski-Weltcup-Finale Saalbach Hinterglemm 2024

01.03.2024

Beim Weltcup-Finale in Österreich werden die großen und kleinen Kristallkugeln vergeben.

16.03. - 24.03.2024
Österreich

#Events #Profisport

Artikelvorschaubild
Das Kultskirennen: Der weiße Rausch in St. Anton

29.02.2024

Am 20. April 2024 startet die 25. Ausgabe des Skirennens!

20.04.2024
St. Anton

#Aus den Skigebieten #Events

Presse

Artikelvorschaubild
#SHESKIS für Pink Ribbon: Gemeinsam gegen den Krebs in Obertauern

28.02.2024

Skifahrerinnen treffen sich am 6. April 2024 in Obertauern, um die Österreichische Krebshilfe Salzburg zu unterstützen.

Österreich

#Events #News

Artikelvorschaubild
Top of the Mountain Closing Concert mit den Black Eyed Peas

27.02.2024

Am 30. April 2024 feiert Ischgl das Saisonende mit einem Konzert der Black Eyed Peas mitten im Skigebiet.

30.04.2024
Österreich

#Aus den Skigebieten #Events

Artikelvorschaubild
Langlauf und Schießen: Volksbiathlon Hochfilzen 2024

23.02.2024

Beim Volksbiathlon für Jedermann im Weltcup-Ort Hochfilzen kann vom 09. bis 10. März 2024 jeder Teilnehmer Biathlon-Feeling erleben.

09.03. - 10.03.2024
Hochfilzen

#Events

Presse

Artikelvorschaubild
Schwemmalm Open Air 2024

20.02.2024

Heiße Beats, coole Pisten und unvergessliche Erlebnisse am 23. März 2024!

Südtirol

#Events

Artikelvorschaubild
Traditionsrennen: Das Parsenn Derby in Davos

15.02.2024

Vom 29. Februar bis 03. März 2024 findet das älteste Volksskirennen der Schweiz in Davos statt.

Schweiz

#Aus den Skigebieten #Events

Artikelvorschaubild
Freeride extrem: Pitztal Wild Face

15.02.2024

Das Pitztal Wild Face ist ein Freeride Event der Spitzenklasse: Vom 01. bis 03. März 2024 treten Sportler zu den Rennen am Mittagskogel an.

01.03. - 03.03.2024
Pitztal

#Aus den Skigebieten #Events

Artikelvorschaubild
Teamrace: Der Sellaronda Skimarathon

09.02.2024

Am 22. März 2024 wird wieder der Sellaronda-Skimarathon veranstaltet!

22.03.2024
Arabba

#Aus den Skigebieten #Events

Mehr Artikel laden